Archive for the ‘Cycling’ Category

Jahresrückblick 2010

Dezember 31, 2010

2010 ist nun fast vorbei… Hier nun in Kürze die wichtigsten Ereignisse für mich aus 2010 und natürlich ein kleiner Ausblick auf 2011:

Januar: Dank Homeoffice war Eddy jedes Wochenende schon ab Donnerstag in Bremen.

März: Eddy ist ganz bei mir eingezogen und nun haben wir uns endlich jeden Tag 🙂

März/ April: Endlich Urlaub! Wir sind für 2 Wochen auf die schöne kanarische Insel Fuerteventura geflogen. Unser erster gemeinsamer Urlaub!

Mai: Halbmarathon in Duisburg.

Juli: Triathlonstaffel in Hamburg

September: Triathlonstaffel an der Waterfront. Halbmarathon in Bremen.

Oktober: Ich durfte meinen neuen Job als stellvertretende Kitaleitung antreten. Eine neue berufliche Herausforderung, über die ich mich sehr gefreut habe, und die mir bis jetzt sehr viel Spaß macht. Ich freue mich, auch im nächsten Jahr noch viel zu lernen.

Dezember: 6 Stunden Spinning-Event in Berlin. Es war wieder sehr schön und ich habe neue Ideen für meine Spinningstunden bekommen, die ich in der Fitcom geben darf.

Heute: Waterfront-Silvesterlauf

2011:

Möchte ich zusammen mit Eddy glücklich und gesund bleiben und wieder einen schönen Urlaub machen.

Sportlich ist mein größtes Ziel und meine persönlich Herausforderung, den Marathon in Berlin zu laufen.

Beruflich möchte ich noch viel lernen und mich weiter entwickeln.

 

 

 

Advertisements

Dextro Energy Triathlon 2010

Juli 24, 2010

Wir haben es geschafft! Trotz erschwerter Startbedingungen!

SWIM: Anke 0:09:51 (32.)

Anke mußte in die 25,5°C warme  Binnenalster und 500 Meter schwimmen. Und das ohne Neo und mitten durch einen Schwarm von Blaualgen! Aber sie hat es sehr gut gemacht und kam nach kurzer Zeit glücklich und ganz grün in die Wechselzone gelaufen.

BIKE: Kathi  00:44:49 (52.)

Ich durfte radeln und hatte mal wieder die längste Strecke in der Wechselzone. Bevor ich auf mein geliebtes Rad durfte, mußte icherst einmal auf Radschuhen den komletten Ballindamm runter laufen, immerhin 500 Meter. Als ich dann endlich auf dem Rad war, mußte ich ziemlich schnell feststellen, dass meine Schaltung kaputt war. 😦 Dadurch konnte ich nicht in den hohen Gängen fahren.  Das bedeutete dann, in den Abfahrten treten wie eine Nähmaschine… Aber trotzdem habe ich es geschafft, einige Fahrer zu überholen. Und das auch an den Steigungen, wo ich im letzten Jahr nur überholt wurde… Außerdem waren auf der Radstrecke (gefühlt) nur Männer unterwegs…

RUN: Eddy 00:24:14 (23.)

Eddy unser Renntier ist wieder gerannt… trotz schwerer Erkältung und etwas zuviel Schwungmasse. Er ist eine super Zeit gelaufen. Und das, obwohl er immer sagt, dass es sich gar nicht lohnt, für 5km Laufsachen anzuziehen. Er hatte also kurze, schnelle Strecken nie trainiert. Aber wahrscheinlich war er nur so schnell, weil er durch die Erkältung keine Luft bekommen hat und schnell ins Ziel wollte. 😉

Gesamt: 1:27:14 und Platz 41

Für das nächste Jahr haben wir uns als Ziel gesetzt: Es vielleicht einmal mit der Olympische Distanz versuchen. 😎

das Dreamteam

das Dreamteam

Dextro Energy Triathlon Hamburg 2010

Juli 16, 2010

Auch in diesem Jahr werden wir (Anke, Eddy und ich) beim Dextro Energy Triathlon Hamburg 2010 als Staffel in der Sprintdistanz an den Start gehen.

Letztes Jahr waren wir auch vertreten, und haben den 50. Platz belegt:Stratnummern

SWIM: Anke 0:09:43 (28.)

BIKE: Kathi 0:47:50 (66.)

RUN: Eddy 0:23:54 (31.)

TOTAL: 1:29:15

Da Triathlon HHich die letzten Wochen krankheitsbedingt ausgefallen bin, werde ich in diesem Jahr meine Zeit wohl kaum verbessern. Aber kämpfen werde ich natürlich trotzdem, auch wenn ich immer noch ein wenig angeschlagen bin.

Dabei sein ist alles und Spaß werden wir auch haben 😉

11 Grad und bewölkt, perfektes Spinning Wetter

Mai 9, 2010

Als ich heute morgen aus dem Fenster geschaut habe, wußte ich, dass es die richtige Entscheidung war, mich in meiner Fitcom zum Spinning einzutragen. 11 Grad, bewölkt und eine Regen-Wahrscheinlichkeit von 75% ist eindeutig nicht mein Wetter zum Rennradfahren.


 

Da schwitze ich doch lieber beim Spinning zu guter Musik, und dabei bin ich ja auch nie allein. In der Gruppe ist man auch motiviert durchzuhalten, schließlich steht heute eine Herausforderung auf dem Trainingsplan 😉